Implantologie
  • Implantate:
    Zahnimplantate dienen dem Ersatz einzelner oder mehrerer verloren gegangener Zähne oder fixieren herausnehmbaren Zahnersatz sicher im Mund. Weitere Informationen dazu finden Sie unter:
    www.bego-semados.de
  • Sinuslift:
    Wenn im Oberkiefer zu dünne Kieferknochenverhältnisse vorliegen, kann in den Kieferhöhlenboden ein Knochenersatzmaterial eingeführt werden. Durch diesen Eingriff wird ausreichend Platz für eine Implantatversorgung geschaffen.
  • Wurzelspitzenresektionen (WSR):
    Wenn an der Wurzelspitze eines erkrankten und wurzelkanalbehandelten Zahnes eine Entzündung vorliegt, kann ein Zahn durch diesen chirurgischen Eingriff in ca. 80 % der Fälle erhalten werden. Dazu wird die erkrankte Wurzelspitze abgetrennt.
  • operative Weisheitszahnentfernung:
    Die Notwendigkeiten, einen Weisheitszahn zu entfernen, können Platzmangel, entzündliche Veränderungen, Zysten, Schädigungen am Nachbarzahn uva. sein.